AddThis Feed Button

Hasselblad H3DII-22

zur Merkliste hinzufügen
H3DII-22 bei Amazon.de
HerstellerHasselblad
Preis (UVP)rund 21301 Euro
MarkteinführungOktober 2007
Sensor49,1x36,7 mm-CCD; 22 Mio. Pixel; Pixelabstand 9 µm
Auflösungen5440x4080
Megapixel22
Umrechnungsfaktor1,1
Autofokusja, mit Hilfslicht, zentrales AF-Messfeld mit Kreuzsensor, Messbereich EV 1 bis 19 bei ISO 100
Manuelle Fokussierungja
Empfindlichkeit (ISO)50, 100, 200, 400
Verschlusszeit1/? bis 1/800 Sekunde (auch bulb), manuell bis 32 Sekunden
BelichtungssteuerungProgrammautomatik, Zeitautomatik, Blendenautomatik, manuell
Belichtungsmessungmittenbetont, Spot (auch Selektivmessung mit 7,5 mm großem Messfeld)
Belichtungskorrekturum ±5 EV in Schritten von 1/3 EV
Kontrollierbare ParameterBlitzleistung (± 3 EV)
Histogramm (vor/nach der Aufnahme)nein/ja
Parameter für BelichtungsreihenLichtwert (2, 3, 5, 7 oder 9 Aufnahmen in Schritten von 1/3, 1/2 oder 1 EV)
Weißabgleichautomatisch, manuell, 6 Voreinstellungen (auch direkte Wahl der Farbtemperatur zwischen 2000 und 10000 K möglich)
Serienbilder,7 Bilder pro Sekunde, 5 in Folge
Blitzeingebaut (Leitzahl 12), extern (Synchronisation bis 1/800 Sek. möglich; der Blitzschuh unterstützt Metz-SCA-Blitzgeräte mit SCA3902-Adapter; X-Synchronkontakt)
SucherSpiegelreflex mit Rückschwingspiegel
Display3-Zoll-TFT-LCD mit 230400 Bildpunkten
Speicher (Lieferumfang)CompactFlash Typ I und II (UDMA-kompatibel)
SpeicherformateRaw (3FR (16 Bit, verlustfrei komprimiert), Konvertierung in das DNG-Format möglich)
SchnittstellenFireWire (FireWire 800)
Stromversorgung1 Lithium-Ionen-Akku, 3 CR-123 Lithium-Batterien; Lieferumfang: Lithium-Ionen-Akku (7,2 V, 1850 mAh) und Ladegerät
GehäusematerialEdelstahl
Abmessungen (B/H/T)153/131/213 mm
Gewicht (betriebsbereit)2290 Gramm
BesonderheitenHC-Bajonett; CF-, CFE, CFi-, CB- und C-Objektive können über den CF-Objektivadapter genutzt werden; Instant Approval Architecture (IAA); Mehrfachbelichtung; Intervalltimer; Suchermattscheibe auswechselbar; 31 Individualfunktionen; digitale Korrektur der chromatischen Aberration, Verzeichnung und Vignettierung (DAC); optionaler Lichtschachtsucher (HVM); Ultra-Focus; verbesserte passive Sensorkühlung; optionales GPS-Modul GIL (Global Image Locator) trägt Ortskoordinaten und die Aufnahmezeit in die EXIF-Daten der Aufnahmen ein
Copyright ©2003–2020 by Michael J. Hußmann & Christopher Jakob