< zurück  |  

Im Test: Sony Cyber-shot DSC-W200

Im Mai 2007 hat Sony die 12,1-Megapixelkamera Cyber-shot DSC-W200 in den Markt eingeführt. Die W200 greift auf einen 1/1,7-Zoll-Sensor zurück und hat einen Pixelabstand von 1,9 µm. Die Rauschproblematik bei den kleinen Ultrakompaktkameras, die mit hohen Megapixelzahlen von 10 oder 12 aufwarten, dürfte mittlerweile etwas bekannter sein. Falls Interesse besteht, lässt sich hier eine Argumentation gegen den Pixelwahn durchlesen.

Die Cyber-shot verfügt daneben über ein 3fach-Zoom mit der auf Kleinbild umgerechneten Brennweite von 35 bis 105 Millimeter. Damit tendiert das Zoom im Vergleich zu einem Standardzoom leicht in den Weitwinkelbereich hinein. Die gesamte Brennweite lässt sich leider nur mit etwas mageren 8 Zoomstufen durchfahren. Die Lichtstärke der Linsengruppe fällt zudem etwas stark von f2,8 auf f5,2 ab. Im Makromodus lässt sich das Objektiv bis auf 2 Zentimeter an ein Motiv heranführen. Dabei erzeugt die DSC-W200 eine kleinste Bilddiagonale von 64 Millimeter sowie einen Abbildungsmaßstab von rund 78 Pixel pro Millimeter. Damit verfügt die W200 über eine ausreichende bis befriedigende Makrofunktion.

Belichtungssteuerung

Die W200 verfügt über die Empfindlichkeitsstufen ISO 100, 200, 400, 800 und 1600 sowie 3200. Diese wählt die Digitalkamera automatisch oder lassen sich vom Fotografen manuell auswählen. Bei einer auf 3 Megapixel reduzierte Auflösung ist auch ISO 6400 möglich. Die Belichtungsmessung erfolgt entweder via Spot-, Matrix- oder einer Mittenbetonten Integralmessung. Neben einer Programmautomatik stehen 9 Motivprogramme sowie ein manueller Modus zur Belichtungssteuerung bereit. Ein Live-Histogramm hilft bei der Findung der richtigen Belichtung. Als kürzeste Belichtungszeit sind 1/2000 Sekunden und als längste 1 Sekunde möglich. Neben einer automatischen Option stehen beim Weißabgleich noch 7 Voreinstellungen zur Verfügung. Schärfe, Kontrast und Farbsättigung lassen sich jeweils um zwei Schritte anheben oder absenken. Eine Belichtungsreihe, bei der der Lichtwert verändert wird, steht ebenfalls bereit.

Ausstattung

Neben einem optischen Bildstabilisator verfügt die DSC-W200 noch über eine Gesichtserkennungsfunktion, die automatisch auf die erkannten Gesichter fokussiert. Das 2,5-Zoll große Display löst mit 115 000 Pixel auf und bietet sich eher als Medium zum Motiv anvisieren an als der optische Sucher der W200. Der interne Speicher fasst rund 31 MByte an Daten. Diese geringe Kapazität lässt sich durch einen optional zu besorgenden MemoryStick Duo respektive MemoryStick Duo Pro erweitern. Schließt man die Digitalkamera via USB-Kabel an einen Computer an, überträgt die Schnittstelle flotte 10,9 MByte pro Sekunde (gemessen an einem iBook unter Mac OS X v10.4). weiter


Sony Cyber-shot DSC-W200

HerstellerSony
Preisrund 450 Euro
MarkteinführungMai 2007
Sensor1/1,7-Zoll-CCD (7,5x5,6 mm); 12,1 Mio. Pixel; Pixelabstand 1,9 µm
Auflösungen4000x3000, 3264x2448, 3072x2048, 2592x1944, 2048x1536, 1920x1080, 640x480
Megapixel12,1
Brennweite/Lichtstärke35 bis 105 mm, f2,8 bis f5,2
Zoom (optisch/digital)3fach/6fach
Naheinstellgrenze50 cm, Makro: 2 cm
Abbildungsmaßstab / kleinste Bilddiagonale78 Pixel/mm, 63,8 mm
FiltergewindeNein
Autofokusja, mit Hilfslicht, 9-Punkt-AF
Manuelle Fokussierungnein
Empfindlichkeit (ISO)100, 200, 400, 800, 1600, 3200 (6400 bei auf 3 Megapixel reduzierter Auflösung)
Blendef2,8 bis f8
Verschlusszeit1/4 bis 1/2000 Sekunde, manuell bis 1 Sekunden
BelichtungssteuerungProgrammautomatik, Motivprogramme (9)
Belichtungsmessungmittenbetont, Mehrfeld, Spot
Belichtungskorrekturum ±2 EV in Schritten von 1/3 EV
Kontrollierbare ParameterSchärfe (±2), Kontrast (±2), Farbsättigung (±2), Blitz (±1)
Histogramm (vor/nach der Aufnahme)ja/ja
Parameter für BelichtungsreihenLichtwert
Weißabgleichautomatisch, 7 Voreinstellungen
Serienbilder1,5 Bilder pro Sekunde, in unbegrenzter Länge
Blitzeingebaut (Leitzahl 7); Rote-Augen-Reduktion; Langzeitsynchronisation
Sucheroptisch
Display2,5-Zoll-TFT-LCD mit 115000 Pixeln
Speicher (Lieferumfang)MemoryStick Duo, MemoryStick Pro Duo (31 MB intern)
SpeicherformateJPEG, MPEG-1
Movie-Modus (Auflösung/Bilder pro Sek./Länge/Ton)640x480, 320x240/30/unbegrenzt/mit Ton
SchnittstellenUSB High-Speed, AV-out (Anschluss für HD-ready-TV, USB-Durchsatz 10.9 MB/sec)
Stromversorgung1 Lithium-Ionen-Akku; Lieferumfang: Lithium-Ionen-Akku und Ladegerät; maximale Batterielaufzeit nach CIPA: 270 Aufnahmen; zusätzliche Mangan-Silizium-Pufferbatterie (MS614)
GehäusematerialAluminium
Abmessungen (B/H/T)91/58,5/27,3 mm
Gewicht (betriebsbereit)166 Gramm
Besonderheitenoptischer Bildstabilisator; Gesichtserkennung; Bionz Imaging Prozessor; Rote-Augen-Retusche in der Kamera; Orientierungssensor für automatische Bilddrehung
Copyright ©2007 by Christopher Jakob