< zurück  |  

Im Test: Canon Ixus 950 IS

Als Nachfolger der 800 IS kam die Ixus 950 IS Mitte Mai 2007 in die Läden. Neben einem 4fach-Zoom beherbergt die Kompaktkamera einen 8,0-Megapixelsensor. Damit nimmt das Ixus-Modell Fotos mit einer maximalen Größe von 3264 x 2448 Pixel auf. Das 4fach-Zoom der Ixus deckt eine umgerechnete Brennweite von 35 bis 140 Millimeter ab. Leider bietet die Digitalkamera nur 8 Zoomstufen, um durch den gesamten Brennweitenbereich zu navigieren. Eine typische Schwachstelle der Ixus-Familie, die nur ein etwas grob zu steuerndes Zoom anbieten. Das Objektiv verfügt bei kürzester Brennweite über eine Lichtstärke von f2,8, die bei längster Brennweite im Telebereich doch stark auf f5,5 abfällt. Ein Autofokushilfslicht unterstützt den 9-Punkt-Autofokus bei schwachen Lichtsituationen. Auf Wunsch lässt sich der Autofokus auch auf Spotmessung umschalten. Außerdem kann die Gesichtserkennung mit dem Autofokus verknüpft werden.

Die Naheinstellgrenze im Makromodus liegt bei 2 Zentimeter. Damit erzielen wir in unseren Testaufnahmen eine kleinste Bilddiagonale von 38 Millimeter sowie einen Abbildungsmaßstab von 107 Pixel pro Millimeter. Damit bietet die Ixus 950 IS einen befriedigenden Makromodus an.

Belichtungssteuerung

Die Belichtungsmessung erfolgt entweder via Spot-, mittenbetonte Integral- oder einer Mehrfeldmessung. Dabei lässt sich die in die Ixus integrierte Gesichtserkennung auch mit der Mehrfeldmessung verknüpfen. Die Empfindlichkeit wählt die Kampaktkamera selber oder ist vom Fotografen manuell vorzugeben. Als höchste Empfindlichkeit lässt sich der ISO-Wert 1600 einstellen. Die Verschlusszeiten der Ixus 950 IS variieren zwischen 15 und 1/1600 Sekunden. Neben einer Programmautomatik stehen noch 11 Motivprogramme zur Auswahl bereit, um die Belichtungssteuerung vorzunehmen. Ein Live-Histogramm bietet die Ixus nicht an.

Ausstattung

Neben einem optischen Sucher hat die Ixus 950 IS auf der Kamerarückseite noch ein 2,5-Zoll-Display, dass die darauf angezeigten Motive mit 230 000 Pixel auflöst. Ein optischer Bildstabilisator verrichtet in der Ixus seine Arbeit und bietet drei Betriebsarten an: immer eingeschaltet, nur während der Aufnahme oder im Mitziehmodus aktiv. Die integrierte Gesichtserkennung registriert Canon zufolge bis zu neun Gesichter im Motiv.

Die fotografierten Bilder speichert die Digitalkamera auf einer SD-Karte ab, wobei die im Lieferumfang befindliche lediglich 32 MByte misst. Es muss also eine größere zugekauft werden, was bei den heutigen SD-Kartenpreisen jedoch nicht so ins Gewicht fällt. Leider unterstützt die Ixus 950 IS den Massenspeichermodus nicht, wenn sie an einen Computer angeschlossen wird. weiter


Canon Ixus 950 IS

HerstellerCanon
Preisrund 410 Euro
MarkteinführungMitte Mai 2007
Sensor1/2,5-Zoll-CCD (5,7x4,3 mm); 8,0 Mio. Pixel; Pixelabstand 1,8 µm
Auflösungen3264x2448, 3264x1832, 2592x1944, 2048x1536, 1600x1200, 640x480
Megapixel8,0
Brennweite/Lichtstärke35 bis 140 mm (real: 5,8 bis 23,2 mm), f2,8 bis f5,5
Zoom (optisch/digital)4fach/4fach
Naheinstellgrenzek.A., Makro: 2 cm
Abbildungsmaßstab / kleinste Bilddiagonale107 Pixel/mm, 38,1 mm
FiltergewindeNein
Autofokusja, mit Hilfslicht, 9-Punkt-AiAF- oder Spot-AF; optionale Gesichtserkennung
Manuelle Fokussierungnein
Empfindlichkeit (ISO)80, 100, 200, 400, 800, 1600
Blendef2,8 bis k.A.
Verschlusszeit1 bis 1/1600 Sekunde (Rauschreduktion ab 1,3 Sek.), manuell bis 15 Sekunden
BelichtungssteuerungProgrammautomatik, Motivprogramme (11) (Auto-ISO-Shift)
Belichtungsmessungmittenbetont, Mehrfeld, Spot (Mehrfeldmessung verknüpft mit Gesichtserkennung)
Belichtungskorrekturum ±2 EV in Schritten von 1/3 EV
Kontrollierbare ParameterFarbsättigung (±1), Schärfe (2), RGB- und Hautton-Sättigung (±2), Hautton-Helligkeit (±1), individuelle Farbe
Histogramm (vor/nach der Aufnahme)nein/ja
Parameter für Belichtungsreihen
Weißabgleichautomatisch, manuell, 5 Voreinstellungen
Serienbilder1,4 Bilder pro Sekunde, in unbegrenzter Länge
Blitzeingebaut; Rote-Augen-Reduktion; Langzeitsynchronisation (Blitzbelichtungsspeicherung (FEL) möglich)
Sucheroptisch
Display2,5-Zoll-TFT-LCD mit 230000 Bildpunkten
Speicher (Lieferumfang)SD (32 MB) (SDHC-kompatibel)
SpeicherformateJPEG, AVI
Movie-Modus (Auflösung/Bilder pro Sek./Länge/Ton)640x480, 320x240, 160x120/30/unbegrenzt/mit Ton
SchnittstellenUSB High-Speed, AV-out (keine Unterstützung des Massenspeichermodus)
Stromversorgung1 Lithium-Ionen-Akku; Lieferumfang: Lithium-Ionen-Akku und Ladegerät
GehäusematerialEdelstahl
Abmessungen (B/H/T)90,4/56,5/26,4 mm
Gewicht (betriebsbereit)165 Gramm (ohne alles)
Besonderheitenoptischer Bildstabilisator mit drei Betriebsarten (ständig eingeschaltet, nur während der Aufnahme aktiv und Mitziehmodus), DIGIC-III-Prozessor; Gesichtserkennung erkennt bis zu neun Gesichter im Bild und passt Fokussierung und Belichtung darauf an; Orientierungssensor für optionale automatische Bilddrehung (auch von Movies); Panorama-Assistent; optionale Datumseinbelichtung; Zeitraffer; Touch-Control-Wählrad; optionales Unterwassergehäuse für Tauchtiefen bis 40 Meter verfügbar
Copyright ©2007 by Christopher Jakob