|  

Sony Alpha900: Bildqualität

Mit der Kamera-Objektiv-Kombination der Sony Alpha900 ermitteln wir in unserem Test eine Auflösung von 2620 Linien pro Bildhöhe. Und bei ISO 100 messen wir einen Rauschabstand von 17,6 dB, was einem Helligkeitsrauschen von 1,75 Prozent entspricht. Damit liegt die Alpha bereits in der Grundempfindlichkeit über dem Helligkeitsrauschen der Canon EOS 5D Mark II. Der Rauschabstand sinkt dann über die einzelnen Empfindlichkeitsstufen bis zu 11,3 dB bei ISO 6400, was einem deutlichen Helligkeitsrauschen von 7,39 Prozent entspricht. (ISO 100: 17,6 dB; ISO 200: 16,6 dB; ISO 400: 16,0 dB; ISO 800: 15,3 dB; ISO 1600: 15,0 dB; ISO 3200: 13,3 dB; ISO 6400: 11,3 dB). Dabei kommt es besonders beim Sprung von ISO 1600 auf ISO 3200 sowie von ISO 3200 auf ISO 6400 zu einem deutlichen Abfall. Das Farbrauschen, das in den Fotos von Betrachtern deutlicher als das Helligkeitsrauschen wahrgenommen wird, nimmt über die einzelnen Empfindlichkeiten beständig zu. So messen wir bei ISO 100 doch schon ein etwas höheres Rauschen von 0,72 Prozent, das bis ISO 6400 auf 2,95 Prozent ansteigt (ISO 100: 0,72 Prozent; ISO 200: 0,85 Prozent; ISO 400: 1,11 Prozent; ISO 800: 1,42 Prozent; ISO 1600: 1,68 Prozent; ISO 3200: 1,96 Prozent; ISO 6400: 2,95 Prozent).

Bei ISO 6400 ist bei der visuellen Überprüfung in der Aufnahme deutliches Helligkeitsrauschen und auch deutliches Farbrauschen erkennbar. Was in dieser Empfindlichkeit positiv ist, sind die Konturen, die ohne Ausfranzungen deutlich abgegrenzt von den angrenzenden Farbflächen bestehen bleiben. Bei ISO 3200 ist Farbrauschen erkennbar und etwas schwächer auch bei ISO 1600.

Mit einer Abweichung von 2,0 Prozent von der Farbvorlage ist die Alpha900 Farbtreu. Rot neigt zu Orange und Gelb tendiert etwas stärker zu Grün. Außerdem tendiert Cyan zu Grün und Magenta zu Rot. Der automatische Weißabgleich unter Tageslichtbedingungen liegt mit einer Fehlerquote von 10,5 Prozent deutlich neben der Vorlage. Und auch die Kameravoreinstellung Kunstlicht liegt mit 17,4 Prozent stark neben den Testvorgaben. weiter


Copyright ©2009 by Michael J. Hußmann / Christopher Jakob