News  |  Suchformular AddThis Feed Button

Wahlfreiheit

Neue Fuji-Modelle akzeptieren neben xD- auch SD-Karten

04.01.2007 | mjh

Im Jahre 2002 führten Toshiba, Fuji und Olympus die gemeinsam entwickelten xD-Picture Cards als kompakteren, robusteren und schnelleren Nachfolger der SmartMedia-Card ein, und seit Ende desselben Jahres waren alle Modelle von Fuji und Olympus mit Steckplätzen für xD-Karten ausgestattet. Mit den drei heute vorgestellten Kameramodellen aus Fujis A- und F-Reihe hält nun ein neuer, dualer Steckplatz Einzug, der zusätzlich zum xD-Format auch SD-Karten akzeptiert.

Von 2000 bis heute hat sich die von Panasonic, SanDisk und Toshiba entwickelte SD-Karte zum dominierenden Speichermedium in Digitalkameras entwickelt. Lag ihr Marktanteil 2002 noch unter 10 Prozent, hat sie mittlerweile alle anderen Kartenformate einschließlich CompactFlash in eine Randposition gedrängt. Fuji wird gleichwohl auch die xD-Picture Cards weiterhin unterstützen und anbieten. Die bereits verfügbaren 2-Gigabyte-xD-Karten des Typs M werden vermutlich bald durch Karten des schnelleren Typs H ergänzt werden; die Spezifikation dieses Standards sieht Kapazitäten bis zu 8 Gigabyte vor. Die SD-Spezifikation wurde im vergangenen Jahr von 2 auf maximal 32 Gigabyte angehoben.

Welche News suchen Sie?

Sie können nach mehreren Wörtern suchen und auch Wörter ausschließen, die nicht vorkommen sollen: Mit „+zoom -makro“ suchen Sie beispielsweise nach Einträgen, in denen „zoom“, nicht aber „makro“ vorkommt.


   
Copyright ©2007 by Michael J. Hußmann