News  |  Suchformular AddThis Feed Button

Gesichtskontrolle

Die FinePix F40fd ist Fujis drittes Modell mit Gesichtserkennung

04.01.2007 | mjh

Seit der letztjährigen Photokina entwickelt sich die automatische Gesichtserkennung, die sowohl den Autofokus wie auch die Belichtungs- und Blitzsteuerung unterstützt, zum neuen Trend. Nach dem Superzoom-Modell S6500fd und der ultrakompakten F31fd stellt Fuji mit der F40fd nun schon das dritte Modell vor, das mit dem zur optionalen Gesichtserkennung nötigen Spezialprozessor ausgestattet ist: In nur 0,05 Sek. soll der Prozessor bis zu zehn Gesichter erkennen, auf die dann Scharfeinstellung und Belichtung abgestimmt werden.

Die mit einem Dreifach-Zoom ausgestattete F40fd beherbergt als erstes Modell ein neuentwickeltes SuperCCD HR der sechsten Generation, das 8,3 Megapixel auflöst; zusammen mit dem für die Bildverarbeitung verantwortlichen Real Photo Prozessor II macht er eine Erhöhung der Empfindlichkeit bis auf ISO 2000 möglich. Das 2,5-Zoll-Display hat Fuji mit einem Wideview-Film verbessert, der für einen gegenüber dem Display der F31fd um 25 Grad erweiterten Betrachtungswinkel sorgen soll. Wie die F31fd unterstützt auch das neue Modell die Infrarot-Datenübertragung nach dem IrSimpleShot-Standard. Zur Datenspeicherung kann man neben xD-Picture Cards auch SD-Karten bis 2 GB nutzen.

Der Preis der FinePix F40fd steht noch nicht fest; Fuji wird ihn vermutlich erst kurz vor der geplanten Markteinführung im März ankündigen.

Weiterführende Links

Welche News suchen Sie?

Sie können nach mehreren Wörtern suchen und auch Wörter ausschließen, die nicht vorkommen sollen: Mit „+zoom -makro“ suchen Sie beispielsweise nach Einträgen, in denen „zoom“, nicht aber „makro“ vorkommt.


   
Copyright ©2007 by Michael J. Hußmann