News  |  Suchformular AddThis Feed Button

HD Photo soll die Lösung sein

Microsoft würde gerne das Jpeg-Format ersetzen

03.03.2007 | cja

Für jeden Digitalfotografen ist das Jpeg-Format Teil eines alltäglichen Vorgangs. Denn jede aktuelle Digitalkamera speichert oder kann Bilder in diesem Format abspeichern. So landen die JPEGs dann in der Regel auch auf der Festplatte des Computers. Microsoft will dies nun ändern und das als Industriestandart bekannte Jpeg-Format durch das hauseigene HD Photo ersetzen. HD Photo nannte Microsoft noch vor einiger Zeit „Windows Media Photo“, und bringt das Bildformat nun unter dem neuen Namen mit dem Betriebssystem Vista unter die Anwender. Ziel Microsofts ist es wohl, das Jpeg-Format als Marktführer zu verdrängen und stattdessen das eigene Format als Standard einzusetzen. Vergleicht man beide Formate, so zeigt HD Photo feinere Details, eine größere Farbtiefe (es speichert Farben in 16 Bit) und benötigt bei gleicher Qualität nur halb so viel Platz wie ein Jpeg-Foto.

Microsoft schützt seine eigene Technik durch Patente. Lässt aber auch einen Spalt offen, indem die Technik Teil der Open Specification Promise ist und somit von Open-Source-Projekten verwendet werden kann, ohne dass Microsoft seine Rechte gelten machen kann. Dennoch ist es fraglich, ob HD Photo das Jpeg-Format verdrängt. JPEG2000 ist bereits eine Alternative zu JPEG, die eine bessere Bildqualität bei gleicher Speichergröße bietet. Dennoch hat das Jpeg2000-Format bisher dem „einfachen“ Jpeg-Format nicht den Rang ablaufen können. Inwieweit HD Photo dem Jpeg-Format Konkurrenz machen wird, kann man somit ruhig abwarten.

Weiterführende Links

Welche News suchen Sie?

Sie können nach mehreren Wörtern suchen und auch Wörter ausschließen, die nicht vorkommen sollen: Mit „+zoom -makro“ suchen Sie beispielsweise nach Einträgen, in denen „zoom“, nicht aber „makro“ vorkommt.


   
Copyright ©2007 by Christopher Jakob