News  |  Suchformular AddThis Feed Button

Endlich da: Firmware 1.102 für Leicas M8

Die neue Firmware-Version macht die M8 fit für IR-Sperrfilter vor dem Objektiv

12.04.2007 | mjh

Die Folge von Maßnahmen, mit denen Leica die Kinderkrankheiten der M8 beheben will, wird nun mit einer neuen Firmware vorerst abgeschlossen. Das aufgrund der Eigenheiten einer digitalen Messsucherkamera relativ schwach ausgelegte IR-Absorptionsfilter der M8 macht die Verwendung eines dichroitischen IR-Sperrfilters vor dem Objektiv nötig, wenn man Farbverfälschungen durch den Infrarotanteil von Kunst- oder Tageslicht vermeiden will. Solche dichroitischen Filter sind aber winkelabhängig und filtern auch einen Teil des roten Spektralbereichs heraus, wenn die Lichtstrahlen in flachem Winkel auftreffen. Bei Weitwinkelobjektiven mit einer Brennweite bis zu 35 mm kann es daher zu einer Vignettierung im Rot-Kanal kommen, die sich in blaugrünen Verfärbungen in den Bildecken äußert. Die lang erwartete neue Firmware-Version 1.102 kann nun diese Vignettierung automatisch herausrechnen, sofern man kodierte Objektive einsetzt, deren Typ die Kamera erkennen kann. Daneben bringt die neue Firmware weitere, von Leica nicht spezifizierte Verbesserungen.

Weiterführende Links

Welche News suchen Sie?

Sie können nach mehreren Wörtern suchen und auch Wörter ausschließen, die nicht vorkommen sollen: Mit „+zoom -makro“ suchen Sie beispielsweise nach Einträgen, in denen „zoom“, nicht aber „makro“ vorkommt.


   
Copyright ©2007 by Michael J. Hußmann