News  |  Suchformular AddThis Feed Button

Neue Soft- und Firmware für die K10D

Pentax erlaubt jetzt auch die Fernsteuerung seines DSLR-Spitzenmodells und verbessert die Windows-Vista-Unterstützung

26.04.2007 | mjh

Besitzer von Pentax’ Spitzenmodell K10D können die 10-Megapixel-DSLR nun auch vom Computer aus steuern – sofern der Computer ein PC unter Windows Vista, XP oder 2000 ist, denn Apples Macintosh bleibt außen vor. Die Software erlaubt auch durch einen Timer gesteuerte und Intervallaufnahmen. Der Pentax Remote Assistant 3, der exklusiv mit der K10D zusammen arbeitet, soll noch im Laufe des heutigen Tages auf Pentax’ deutscher Website zum Download zur Verfügung stehen; die japanische Website bietet ihn schon jetzt an.

Für die kameraseitige Unterstützung der Fernsteuerungssoftware ist ein Firmware-Update auf die Version 1.2 nötig, das ebenfalls seit heute verfügbar ist – in diesem Fall auch in einer Version für Macintosh-Anwender.

Auch die neuen Versionen der mitgelieferten Software Photo Browser (3.11) und Photo Laboratory (3.10) sind für Windows wie Mac OS X verfügbar. Die Aktualisierung ist zur Unterstützung der neuen Objektive DA* 16–50 mm/2,8 und DA* 50–135 mm/2,8 nötig.

Zur Abrund des Update-Festivals liefert Pentax noch ein Codec nach, das dem Dateibrowser von Windows Vista die Erkennung des Raw-Formats PEF erlaubt – die K10D kann Rohdaten wahlweise im Pentax-eigenen PEF-Format sowie in Adobes universellem Format DNG speichern.

Weiterführende Links

Welche News suchen Sie?

Sie können nach mehreren Wörtern suchen und auch Wörter ausschließen, die nicht vorkommen sollen: Mit „+zoom -makro“ suchen Sie beispielsweise nach Einträgen, in denen „zoom“, nicht aber „makro“ vorkommt.


   
Copyright ©2007 by Michael J. Hußmann