News  |  Suchformular AddThis Feed Button

Erneute Wendung im Hoya-Pentax-Ringen

Pentax signalisiert unter bestimmten Umständen Zustimmung zur Übernahme

18.05.2007 | cja

In dem Übernahmeringen der Firmen Hoya und Pentax gibt es nun eine erneute Wendung. Medienberichten zufolge hat der Präsident von Pentax, Takashi Watanuki, gegenüber Hiroshi Suzuki, CEO bei Hoya, signalisiert, dass Pentax unter bestimmten Bedingungen bereit sei, das Übernahmeangebot von Hoya anzunehmen. Dazu gehören die Forderungen, dass die derzeitigen Vorstandsmitglieder von Pentax ihre Posten behalten sollen und das Management unabhängig bleibt. Außerdem sollen die Bereiche optische Komponenten, Medizintechnik sowie Digitalkamera erhalten bleiben. Ob Hoya auf diese Forderungen eingehen wird, entscheidet sich wohl kommende Woche.

Bereits Ende 2006 hatten Hoya und Pentax ein Basisübereinkommen abgeschlossen, das die Übernahme von Pentax durch Hoya regeln sollte. Anfang April 2007 legte sich Pentax aber quer und der Vorstandschef Fumio Urano, der als Fürsprecher der Übernahme galt, musste seinen Posten räumen. Hoya hatte darauf aber sein friedliches Übernahmeangebot von 98,5 Milliarden Yen erneuert.

Weiterführende Links

Welche News suchen Sie?

Sie können nach mehreren Wörtern suchen und auch Wörter ausschließen, die nicht vorkommen sollen: Mit „+zoom -makro“ suchen Sie beispielsweise nach Einträgen, in denen „zoom“, nicht aber „makro“ vorkommt.


   
Copyright ©2007 by Christopher Jakob