News  |  Suchformular AddThis Feed Button

Kodak will möglicherweise Low-End-Digitalkamerasparte aussortieren

Der Präsident von Kodak äußerte sich dazu auf der JPMorgan Technology Conference

25.05.2007 | cja

Offiziell hat es Kodak auf der eigenen Website oder via Pressemitteilung nicht bekannt gegeben. Aber in einem Crave-Blog-Eintrag von Cnet wird Antonio Perez, Präsident bei Kodak, angeführt, wie er sich über die Zukunft der Low-End-Kamerasparte von Kodak äußert. In dem Beitrag wird Perez die Aussage zugeschrieben, dass das Unternehmen dabei sei, sich von dem unteren Segment des Digitalkamerageschäfts zu trennen. Grund sei die unbefriedigende Einnahmeseite. Die Äußerungen von Perez fanden am 21. Mai dieses Jahres in Boston USA auf der JPMorgan Technology Conference statt.

Als Low-End-Kamerasparte kann man die C-Serie bei Kodak betrachten. Ob sich Kodak aber auch von seiner Pocket-Serie trennen würde, erscheint uns etwas fraglich. Denn diese Kameramodelle verfügen teilweise über besondere Merkmale, die diese von den anderen Digitalkameras abhebt.

Weiterführende Links

Welche News suchen Sie?

Sie können nach mehreren Wörtern suchen und auch Wörter ausschließen, die nicht vorkommen sollen: Mit „+zoom -makro“ suchen Sie beispielsweise nach Einträgen, in denen „zoom“, nicht aber „makro“ vorkommt.


   
Copyright ©2007 by Christopher Jakob