News  |  Suchformular AddThis Feed Button

Alle Farben in einem Pixel

Hasselblad stellt die Multi-Shot-Version der H3D-II vor

19.10.2007 | mjh

Hasselblads Multi-Shot-Technologie findet nun auch Eingang in die H3D-II-Serie: Die H3DII-39MS hat denselben 39-Megapixel-Sensor mit Bayer-Filter wie ihr Schwestermodell H3DII-39, kann diesen aber in zwei Dimensionen um je eine Pixelbreite präzise verschieben. So ist es möglich, jeden Bildpunkt von einem rot-, grün- und blauempfindlichen Pixel zu registrieren, wobei sich Kamera und Motiv natürlich nicht bewegen dürfen. Da die Bilddaten komplette RGB-Werte für jedes Pixel enthalten, fällt das sonst übliche Demosaicing weg, das die fehlenden Farbinformationen aus den Nachbarpixeln interpoliert. Damit steigen Auflösung und Farbtreue; außerdem können Interpolationsartefakte wie farbige Moirés gar nicht erst entstehen. Natürlich ist die Kamera auch für gewöhnliche Single-Shot-Aufnahmen geeignet. Die H3DII-39MS kommt im Januar 2008 zu einem Preis von rund 39.865 Euro auf den Markt.

Gleichzeitig kündigte Hasselblad eine Neuauflage der H2 an, die als H2F nur noch mit Rollfilm- und Polaroid-Magazinen kompatibel ist; die Kontakte zur Kommunikation mit Digitalrückteilen fallen weg. Durch diese Vereinfachung kann Hasselblad den Preis senken; die ab November verfügbare H2F wird als Gehäuse rund 2500 Euro, als vollständiges Kit rund 7690 Euro kosten.

Weiterführende Links

Welche News suchen Sie?

Sie können nach mehreren Wörtern suchen und auch Wörter ausschließen, die nicht vorkommen sollen: Mit „+zoom -makro“ suchen Sie beispielsweise nach Einträgen, in denen „zoom“, nicht aber „makro“ vorkommt.


   
Copyright ©2007 by Michael J. Hußmann