News  |  Suchformular AddThis Feed Button

Neues vom xD-Format: Schneller speichern mit M+

Olympus kündigt 1- und 2-GB-Karten mit höherem Durchsatz an

10.02.2008 | mjh

Die vor knapp sechs Jahren von Fuji, Olympus und Toshiba eingeführten xD-Picture Cards wurden bislang hauptsächlich in den Varianten M und H angeboten; die ursprüngliche Ausführung ohne Namenszusatz ist heute kaum noch anzutreffen. Karten des Typs M erweiterten die Kapazität auf derzeit bis zu 2 GB (die Spezifikation der xD-Picture Cards sieht bis zu 8 GB vor), indem sie mit mehreren unterschiedenen Spannungsniveaus pro Speicherzelle mehr als ein Bit pro Zelle speichern konnten (Multi-Level-Cell-Technologie); dieser Vorteil wurde allerdings mit einem geringeren Datendurchsatz erkauft, während die schnelleren Karten des Typs H mittlerweile ebenfalls Kapazitäten bis zu 2 GB erreichen.

Die nun von Olympus angekündigten Karten des verbesserten Typs M+ sollen einen bis zu 50 Prozent höheren Durchsatz als gewöhnliche Typ-M-Karten erreichen; damit würden sie mit den Karten des Typs H gleichziehen. Ab April sollen Karten des neuen Typs in Kapazitäten von 1 und 2 GB in den Handel kommen. Beide unterstützen die Panoramafunktion und andere erweiterte Funktionen von Olympus-Kameras, deren Nutzung an eine xD-Karte mit Olympus-Label gebunden ist. Zur Kompatibilität der Karten mit aktuellen und älteren Kameramodellen gab Olympus noch nichts bekannt.

Welche News suchen Sie?

Sie können nach mehreren Wörtern suchen und auch Wörter ausschließen, die nicht vorkommen sollen: Mit „+zoom -makro“ suchen Sie beispielsweise nach Einträgen, in denen „zoom“, nicht aber „makro“ vorkommt.


   
Copyright ©2008 by Michael J. Hußmann