News  |  Suchformular AddThis Feed Button

Zweiäuglein und Einäuglein

Vier neue Kameras im Kodak-Sortiment

08.08.2006 | mjh

Kodak hat zwar jüngst das Outsourcing seiner Kameraproduktion an Flextronics in Singapur angekündigt, aber die Entwicklung neuer Modelle geht gleichwohl weiter. Die EasyShare V705 ist nun schon das dritte Ultrakompaktmodell mit zwei Objektiven und Sensoren, die gemeinsam einen größeren Brennweitenbereich als eine konventionelle Kamera abdecken. Ähnlich der V570 kombiniert Kodak auch in der V705 ein 3fach-Zoom in Periskopbauweise mit einem Brennweitenbereich von umgerechnet 39 bis 117 Millimetern mit einem Weitwinkel von 23 Millimetern. Während das Zoom durch einen Autofokus mit Mehrfeld- oder Spot-Charakteristik scharfstellt und die Schärfe auch kontinuierlich nachführen kann, ist das Weitwinkelobjektiv eine Fixfokus-Konstruktion. Die beiden 7,1-Megapixel-Sensoren haben eine Empfindlichkeit von ISO 50, die sich bis auf ISO 1000 heraufsetzen lässt. Wie es für die Modelle dieser Baureihe typisch ist, kann auch die V705 drei nacheinander aufgenommene Bilder noch in der Kamera zu einem Panorama zusammenfügen, das als als ein Bild abgespeichert wird. Insgesamt kann die Kamera so einen Bildwinkel von 180 Grad erfassen. Ende September soll die EasyShare V705 zu einem Preis von rund 400 Euro in den Handel kommen.

Auch Kodaks C-Baureihe wird erweitert: Neben zwei klassischen Einsteigermodellen mit 3fach-Zoom und vollautomatischer Belichtungssteuerung, der EasyShare C743 mit 7,1 Megapixeln und der EasyShare C433 mit 4,0 Megapixeln, stellt Kodak mit der EasyShare C875 eine Kamera vor, deren Ausstattung über das übliche Niveau in der C-Klasse hinaus geht. Ihr 5fach-Zoom deckt die Brennweiten zwischen umgerechnet 37 und 185 Millimetern ab und die Empfindlichkeit des 8,0-Megapixel-Sensors im relativ großen 1/1,8-Zoll-Formfaktor lässt sich bis auf ISO 800 heraufsetzen. Statt die Fokussierung dem wahlweise auch kontinuierlichen Autofokus zu überlassen, kann man auch manuell scharfstellen. Die Belichtungssteuerung kennt neben 22 vollautomatischen Betriebsarten eine Zeit- oder Blendenautomatik und einen manuellen Modus. Das Ausmaß des Nachschärfens ist ebenso einstellbar wie die Farbsättigung und die Blitzbelichtung.

Während die EasyShare C743 und C433 erst im Oktober zu Preisen von rund 200 beziehungsweise 130 Euro in Handel kommen sollen, hat Kodak die Markteinführung der rund 350 Euro teuren EasyShare C875 schon für September angekündigt.

Weiterführende Links

Welche News suchen Sie?

Sie können nach mehreren Wörtern suchen und auch Wörter ausschließen, die nicht vorkommen sollen: Mit „+zoom -makro“ suchen Sie beispielsweise nach Einträgen, in denen „zoom“, nicht aber „makro“ vorkommt.


   
Copyright ©2006 by Michael J. Hußmann