News  |  Suchformular AddThis Feed Button

Nobelpreis für CCD-Erfinder

Die schwedische Akademie der Wissenschaften zeichnet Willard S. Boyle und George E. Smith aus

06.10.2009 | mjh

George E. Smith

Vor 40 Jahren entwickelten Willard S. Boyle und George E. Smith den ersten Bildwandler nach dem CCD-Prinzip („Charge-Coupled Device“). Wie es in der Presseerklärung der schwedischen Akademie der Wissenschaften heißt, bestand die Herausforderung darin, die in einer großen Zahl von Pixeln gesammelten Ladungen in möglichst kurzer Zeit auszulesen. Boyle und Smith benutzten dazu das Prinzip der Eimerkette, in der Ladungen von Pixel zu Pixel weitergereicht werden. In der Begründung für die Preisvergabe heißt es weiter, der CCD-Sensor hätte die Fotografie revolutioniert, da Licht nun in elektronischer Weise statt auf Film registriert werden und die Bilder in digitalisierter Form leichter verarbeitet und verbreitet werden konnten.

Die beiden CCD-Erfinder teilen sich die Hälfte der Preissumme von 10 Millionen schwedischen Kronen; die andere Hälfte erhält Charles K. Kao für seine Grundlagenforschung zur Datenübertragung mit Lichtleitern.

Weiterführende Links

Welche News suchen Sie?

Sie können nach mehreren Wörtern suchen und auch Wörter ausschließen, die nicht vorkommen sollen: Mit „+zoom -makro“ suchen Sie beispielsweise nach Einträgen, in denen „zoom“, nicht aber „makro“ vorkommt.


   
Copyright ©2009 by Michael J. Hußmann