News  |  Suchformular AddThis Feed Button

Schau an, ein neues Summilux-M 35 mm!

Für niemanden überraschend kündigt Leica eine modernisierte Version seines Klassikers an

17.05.2010 | mjh

Alle redeten schon lange davon, nur Leica hatte sich bislang eisern dazu ausgeschwiegen: Das Summilux-M 1:1,4/35 mm Asph. stand zur Modernisierung an. Heute ließ Leica die Katze aus dem längst fadenscheinigen Sack und beseitigte letzte Zweifel – etwa über den Preis, der bei 3750 Euro liegen soll, wenn das Objektiv Ende Juni in den Handel kommt – da die Nachfrage vermutlich zunächst das Angebot übersteigen wird, sind Vorbestellungen ratsam. Neu gegenüber der früheren Version ist vor allem ein aus den fünf Linsen hinter der Blende (darunter einer Asphäre) gebildetes „floating element“, also eine Linsengruppe, die sich zur Fokussierung gegenüber der vorderen Linsengruppe bewegt. Die neue Rechnung soll vor allem die Abbildungseigenschaften im Nahbereich verbessern. Verschiedentlich kolportiert aber von Leica noch nicht offiziell bestätigt ist die Aussage, das neue Summilux würde auch die beim Vorgänger zu beobachtende Blendendifferenz weitgehend beseitigen, also die Verschiebung des optimalen Fokus beim Abblenden. Diese Eigenheit blieb lange unproblematisch, verlangte aber angesichts der gestiegenen Schärfeanforderungen der digitalen Modelle M8 und M9 nach einer Korrektur. Ein erster Test von Erwin Puts kommt zu dem Ergebnis, dass Leica die Fokusverschiebung beim neuen Summilux tatsächlich sehr deutlich verringern konnte und diese nunmehr unproblematisch sein sollte; siehe Leica Summilux-M 1.4/35mm ASPH. FLE, part 1 (May 17, 2010).

Weiterführende Links

Welche News suchen Sie?

Sie können nach mehreren Wörtern suchen und auch Wörter ausschließen, die nicht vorkommen sollen: Mit „+zoom -makro“ suchen Sie beispielsweise nach Einträgen, in denen „zoom“, nicht aber „makro“ vorkommt.


   
Copyright ©2010 by Michael J. Hußmann