News  |  Suchformular AddThis Feed Button

London, Redmond, Kopenhagen

Expression Media wechselt (erneut) den Besitzer

25.05.2010 | mjh

Die Geschichte der Bilddatenbank Expression Media begann vor 14 Jahren, als der britische Softwareentwickler Yan Calotychos deren erste Version programmierte, ursprünglich für seine eigenen Bedürfnisse und allein für den Apple Macintosh. Mit dem Siegeszug der Digitalfotografie und der stetig wachsenden Bildproduktion wurde die Verwaltung der Bestände digitaler Fotos zu einem immer drängenderen Problem, und so gründete Calotychos 1999 die Firma iView Multimedia in London, deren wesentliches Produkt seine Bilddatenbank war, damals noch unter dem Namen iView Media beziehungsweise iView Media Pro. Ende Juni 2006 erwarb Microsoft Unternehmen und Software und verleibte die Bilddatenbank als „Expression Media“ seiner Expression-Studio-Suite ein. Nachdem sie dann aber in deren dritter Version nicht mehr enthalten war, galt die Zukunft der Software als ungewiss. Heute wurde nun (etwas) klarer, wie es weiter geht: Die dänische Phase One, Hersteller digitaler Mittelformatkameras und -Rückteile sowie des Raw-Konverters Capture One hat die Rechte an Expression Media von Microsoft übernommen. Besitzer der aktuellen Version Expression Media 2 können bis zum 30. Juni kostenlos eine Lizenz für Capture One erwerben; umgekehrt bietet Phase One den Nutzern seines Raw-Konverters bis zum 30. Juni eine kostenlose Expression-Media-Lizenz an. Ob die beiden sich in ihren Funktionen ergänzenden Produkte auch weiterhin separat weiterentwickelt werden sollen oder ob Expression Media das Leistungsspektrum von Capture One in Richtung einer Workflow-Software wie Apple Aperture oder Adobe Lightroom erweitern wird, geht aus der Presseerklärung von Phase One und Microsoft noch nicht hervor.

Weiterführende Links

Welche News suchen Sie?

Sie können nach mehreren Wörtern suchen und auch Wörter ausschließen, die nicht vorkommen sollen: Mit „+zoom -makro“ suchen Sie beispielsweise nach Einträgen, in denen „zoom“, nicht aber „makro“ vorkommt.


   
Copyright ©2010 by Michael J. Hußmann