News  |  Suchformular AddThis Feed Button

Schwer zu erschüttern

digicam-experts in print

07.09.2012 | mjh

In den letzten zahn Jahren ist ein Bildstabilisator im Objektiv oder der Kamera zu einem fast selbstverständlichen Ausstattungsdetail geworden. Der Bildstabilisator ersetzt zwar kein Stativ, das für Langzeitbelichtungen, zum Abstützen schwerer Objektive oder einfach nur für eine präzise Bildkomposition noch immer unverzichtbar ist, aber wir haben uns daran gewöhnt, in der Available-Light-Fotografie aus der Hand mit Verschlusszeiten zu arbeiten, die früher unweigerlich zu Verwacklungsunschärfe geführt hätten. Nachdem mittlerweile alle Hersteller über die nötige Technologie verfügen, werden die Verfahren zur Bildstabilisierung immer weiter perfektioniert. Nicht nur die Stärke der noch ausgleichbaren Kamerabewegungen und die Präzision der Korrektur werden verbessert; manche Bildstabilisatoren gleichen heute Bewegungen aus, die früher gänzlich unkorrigiert blieben. Für das fotoMAGAZIN 10/2012 hat mjh die Bildstabilisatoren aller Kamera- und Objektivhersteller auf ihre Wirksamkeit getestet.

Das fotoMAGAZIN 10/2012 ist ab dem 7. September im Zeitschriftenhandel zu finden.

Weiterführende Links

Welche News suchen Sie?

Sie können nach mehreren Wörtern suchen und auch Wörter ausschließen, die nicht vorkommen sollen: Mit „+zoom -makro“ suchen Sie beispielsweise nach Einträgen, in denen „zoom“, nicht aber „makro“ vorkommt.


   
Copyright ©2012 by Michael J. Hußmann